AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Allgemeines
1. Direktversand
Sofern sich der Besteller im Rahmen des Bestellprozesses für einen Versand der ausgewählten Waren an eine vom Besteller angegebene Lieferadresse entscheidet, kommt ein Kaufvertrag mit dem Lieferanten Jugendmissiongemeinschaft e.V. (Fasanenstr. 16, 33607 Bielefeld, Deutschland) zustande. 

2. Geschäftsbeziehung
Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Verkäufer und dem Besteller gelten ausschließlich die folgenden Vertragsbedingungen. Davon abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Verkäufer nicht an, es sei denn, dass er ihrer Geltung zugestimmt hätte. 

§2 Vertragsabschluss
1. Bestellung als bindendes AngebotDer Vertrag unter Einschluss dieser AGBs zwischen dem Besteller und dem Verkäufer kommt dadurch zustande, dass der Besteller die von ihm in die Online-Eingabemaske auf der Website eingegebene Bestellung mittels Mausklick oder durch Betätigen der „Enter“-Taste auf „Kostenpflichtig bestellen“ als bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages an den Verkäufer schickt. Der Verkäufer nimmt dieses Angebot durch Lieferung der Ware innerhalb angemessener Zeit an. 

2. Vorbehalt der Annahme
Der Verkäufer behält sich die Annahme des Angebotes insbesondere für den Fall vor, dass auf der Webseite Schreib-, Druck- oder Rechenfehler enthalten sind, die Grundlage des Angebotes des Bestellers geworden sind. 

§3 Übergabe der Ware, Lieferung und Teillieferung
1. Übergabe
Die Übergabe der Ware erfolgt durch Lieferung an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Die ggf. anfallenden Versandkosten werden dem Besteller noch vor Abschluss der Bestellung auf der Bestellseite angezeigt. Bei Lieferungen in das Ausland übernimmt der Besteller die zusätzlichen Steuern und Zölle. 

2. Lieferung
Der Verkäufer ist bestrebt, die auf der Webseite angegebenen Lieferfristen grundsätzlich einzuhalten, sofern die eigene Belieferung durch Großhändler oder Verlag in der angegebenen Zeit erfolgt. 

3. Teillieferung
Der Verkäufer ist zu Teillieferungen berechtigt. Hierdurch entstehende Mehrkosten werden dem Besteller nicht in Rechnung gestellt. 

§4 Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt
1. Fälligkeit
Der Kaufpreis sowie die ausgewiesenen Versandkosten sind sofort und ohne Abzug von Skonto mit der Bestellung fällig. 

2. Zahlungsarten und Verzugszinsen
Der Besteller hat die Wahl zwischen den im Rahmen des Bestellvorgangs angebotenen Zahlungsarten. Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigt der Besteller die Bank hiermit unwiderruflich, Jugendmissionsgemeinschaft e.V. (Fasanenstr. 16, 33607 Bielefeld, Deutschland) seinen Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen.
Bei Zahlungsverzug ist der Kunde, der Verbraucher ist, verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 5 % über dem Basiszinssatz an den Verkäufer zu bezahlen, es sei denn, dass ein höherer Zinssatz nachweisbar ist. Bei Kunden, die Unternehmer sind, gilt Satz 1 mit der Maßgabe, dass der Verzugszinssatz 8 % über dem Basiszinssatz beträgt. 

3. Eigentumsvorhalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zu ihrer vollständigen Bezahlung im Eigentum des Verkäufers. 

4. Aufrechnung
Die Aufrechnung durch den Besteller ist nur zulässig, wenn seine Forderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. 

§5 Widerrufsrecht
1. Frist und Ausübung
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Jugendmissiongemeinschaft e.V., Fasasnenstr. 16, 33607 Bielefeld, Deutschland, E-Mail: shop@jmg.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

2. Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

§6 Gewährleistung und Haftung
1. Mängelbeseitigung durch Nacherfüllung
Liegt bei Gefahrübergang ein Mangel des Liefergegenstandes vor, kann der Besteller Nacherfüllung entweder durch Mängelbeseitigung oder durch Ersatzlieferung verlangen. Ist die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung unverhältnismäßig, so kann der Verkäufer die jeweils andere Art der Nacherfüllung wählen. Ist auch diese unverhältnismäßig oder ist der Verkäufer nicht zur Nacherfüllung in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus oder schlägt die Nacherfüllung in sonstiger Weise fehl, ist der Besteller nach seiner Wahl berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine Minderung des Kaufpreises zu verlangen. 

2. Ausschluss der Nacherfüllung
Eine darüber hinausgehende Haftung des Verkäufers ist ohne Rücksicht auf die Rechtsnatur des geltend gemachten Anspruchs ausgeschlossen, soweit sie nur auf leichter Fahrlässigkeit beruht. 

3. Unmöglichkeit der Haftungsausschluss (1)
Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für den Fall der Verletzung einer Garantie oder einer vertragswesentlichen Pflicht sowie bei einem Verstoß gegen das Produkthaftungsgesetz oder beim Fehlen einer garantierten Beschaffenheit. Bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung jedoch auf den typischerweise voraussehbaren Schaden begrenzt. 

4. Unmöglichkeit der Haftungsausschluss (2)
Der Haftungsausschluss gem. Abs. 2 und die Haftungsbegrenzung gem. Abs. 3 gelten nicht bei einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. 

§7 Streitschlichtungsplattform der EU
Die Online-Streitbeilegungsplattform der Europäischen Kommission ist erreichbar unter hTp:// ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir weisen unsere Kunden darauf hin, dass wir kein Interesse an einer Online-Streitschlichtung haben. 

§8 Datenschutz
1. Datenverarbeitung
Der Besteller ermächtigt Jugendmissiongemeinschaft e.V., die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen Daten inklusiv Ihrer Zahlungdaten im Sinne der Datzenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu verarbeiten, zu speichern, auszuwerten und zu nutzen. Die Rechtsgrundlage hierfür sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a, b und f DSGVO. 

2. Recht auf Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung der Daten
Der Besteller hat nach geltender DSGVO ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. 

3. Informierung
Der Besteller ist über Art und Umfang der Datenspeicherung persönlicher Daten ausführlich unterrichtet worden. 

§9 Anwendbares Recht
Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. 

§10 Schlussbestimmungen
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages nichtig oder unwirksam sein oder werden oder sollte sich in dem Vertrag eine Lücke befinden, so soll dieser Vertrag im Übrigen rechtswirksam bleiben. Die unwirksamen Bestimmungen sollen dann durch solche gültigen Bestimmungen ersetzt werden, die dem beabsichtigten Zweck wirtschaftlich am nächsten kommen. An die Stelle einer etwaigen Lücke soll eine angemessene Regelung treten, die soweit rechtlich möglich dem am nächsten kommt, was die Jugendmissiongemeinschaft e.V. gewollt hat oder nach dem Sinn und Zweck dieses Vertrages gewollt hätte. 

§11 Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Bielefeld.